1024 Meter über dem Meer

Der zweithöchste Berg des Fichtelgebirges mit einer Höhe von 1024 Metern. Auf dem Gipfel befindet sich der Asenturm sowie ein Sendeturm. Naturräumlich gehört er zum Hohen Fichtelgebirge. Zum Ochsenkopf führt aus Süden und Norden jeweils ein Sessellift.

Der Ochsenkopf: so hoch wie fränkisch

Viel höher geht es im Fränkischen nicht: der Ochsenkopf ist nicht nur die zweithöchste Erhebung in Nordbayern, hier findet sich auch das höchstgelegene touristisch erschlossene Gebiet, voller Attraktionen und Erlebnisse.

Allroundtalent Ochsenkopf

Im Sommer ein Mekka für Wanderer, Mountainbiker, Sommerrodler und Kletterer, im Winter ein Paradies für Abfahrt- und Langlaufski, ist der Ochsenkopf das ganze Jahr über ein lohnenswertes Ausflugsziel für Familien und Sportler, für Einheimische wie Touristen.

Freiheit und Freizeit

Ob Sie die herrliche Aussicht genießen, Entspannung in der Höhe suchen oder bei sportlichen Aktivitäten abschalten möchten - auf dem Ochsenkopf macht Ihre Freizeitgestaltung einen Sprung nach oben!

Wahrzeichen